Was man niemals aus dem eigenen Mund hören möchte:

    – „Du musst zur Teatime ins Ritz Carlton, das ist die beste Teatime von Berlin.“
    – „Entschuldigen Sie bitte die Störung, meine Damen und Herren, mir geht es im Moment nicht so gut und ich lebe auf der Straße.“
    – „Ich habe in den Siebzigern mal ein Buch gekauft das hieß: Denken, Lernen, Vergessen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s