Sätze, die heute der Straße und dort ohne Kontext gefährlich leben.

    a) „Ich steh nur auf Fanta und Fleisch.“
    b) „So, basically, Germans had this policy of re-populating the Jews.“
    c) „Du bist ein toller Ausländer!“

    Googles letzte Versuche mich zu verstehen. Suchbegriff: Werner Herzog ‚Woodcarver Steiner‘.

    – Panama hats go
    – I have to work allow China
    – Whatever hurts so good work Carlos Scanner

    Der Klimawandel hat nichts vom plötzlichen Untergang. Keine der biblisch oder sonstwie archaisch inspirierten apokalyptischen Visionen à la Roland Emmerich wird ihm gerecht. Er verschärft langsam und stetig die soziale Frage und gefährdet damit all die Arbeit der Kultur, das Morden zu verdecken.
    Als zusätzlicher Faktor geht der Klimawandel ein in das, was wir ‚Notwendigkeit‘ nennen. Das Gerede von der Notwendigkeit erinnert uns daran, dass wir in unseren Zielen noch gar nicht Mensch geworden sind. Alles Tun bleibt angeleitet vom Tragischen: ’sein oder nicht sein‘. Allzu willig folgt der bedrohte Mensch dem scheinbaren Naturgesetz und erlaubt sich selbst die freie Wahl der Mittel. ‚Vitales Interesse‘ ist noch so ein Ausdruck, der das schlechte Gewissen dieser narzisstischen Spielart ökonomischen Denkens beruhigen soll.

    „Ich habe nur Angst, dass mir noch im letzten Moment irgendein Schweinehund einen Vermittlungsplan vorlegt.“ [der GröFaZ, mit väterlich vitalem Interesse an dessen Notwendigkeit]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s